Salomon: First Mover im Digital Retail Marketing

Durch leistungsorientiertes Design bringt Salomon Innovation und Fortschritt in den Bergsport, setzt neue Ideen in die Tat um und erweitert die Grenzen des Möglichen. Letzteres zeigt sich auch im Marketing: Salomon war socialPALS' allererster Markenpartner - und ist der Plattform bis heute aus Überzeugung treu geblieben!
Interview socialPALS Salomon
Interview socialPALS Salomon

Salomon: First Mover im Digital Retail Marketing

Durch leistungsorientiertes Design bringt Salomon Innovation und Fortschritt in den Bergsport, setzt neue Ideen in die Tat um und erweitert die Grenzen des Möglichen. Letzteres zeigt sich auch im Marketing: Salomon war socialPALS' allererster Markenpartner - und ist der Plattform bis heute aus Überzeugung treu geblieben!

Solange das Gesamterlebnis stimmt, möchten Endkunden besonders beratungsintensive Produkte wie Wander- oder Skischuhe weiterhin stationär einkaufen – davon is Julia Rehbach überzeugt. Damit potenzielle Kundschaft auch auf das Angebot vor Ort aufmerksam wird, setzt sie als Shopper Marketing Manager bei Salomon auf die Unterstützung von socialPALS – und schätzt vor allem die Flexibilität, die die Retail-Marketing-Plattform mit ihren Funktionen bietet.

Julia Rehbach

Julia Rehbach
Shopper Marketing Manager | Salomon

Julia, erzähl uns doch kurz etwas über dich und deine Aufgabe bei Salomon!

Ich liebe es, in der Natur aktiv zu sein – ob mit dem Rad, Wandern, Laufen oder Skifahren. Bei Salomon arbeite ich als Shopper Marketing Managerin und bin dafür zuständig, dass die Produkt- und Marketing-Aktivitäten unserer Marke im Handel sichtbar werden – also der Kunde auf den Social-Media-Kanälen des Fachhandels auf unsere Produkte aufmerksam gemacht und dadurch der Abverkauf unterstützt wird.

Salomon war unser erster Brand-Partner und nutzt socialPALS schon seit 2018, um seine Händler kontinuierlich mit hochwertigem Kampagnen-Content zu beliefern. Warum habt ihr euch damals entschlossen, diese Form des automatisierten Retail-Marketings als First Mover zu testen und schließlich in euer Kommunikationskonzept zu integrieren?

Es ist schön, eine schon so lange partnerschaftliche Zusammenarbeit mit euch zu haben. Es war noch vor meiner Zeit bei der Brand, als Salomon sich entschlossen hat, mit euch zu arbeiten. Seither unterstützt uns socialPALS dabei, unsere Marketingkampagnen gezielt bei unseren Handelspartnern auszuspielen – mit dem großen Vorteil, dass wir den Erfolg messen und uns dadurch mit euch sowie unseren Retailpartnern immer weiter verbessern können, um gemeinsam erfolgreicher zu werden.

Was war das Ziel eurer Kampagnen und wie hoch war der interne Aufwand bei euch im Marketing, um diese an den Start zu bringen? Hat euch die Plattform im Vergleich zum „klassischen“ Retail Marketing Zeit erspart und Arbeit abgenommen?

Das Ziel unserer Kampagnen ist es, das neueste Produkt zusammen mit der Story und den klaren Vorteilen für den Endverbraucher zu kommunizieren. Die socialPALS Plattform ist sehr intuitiv gestaltet und für den Fachhandel einfach und verständlich. Klar hatten wir anfangs initialen Aufwand, aber auf mittelfristige Sicht spart das Tool Zeit und Ressourcen. Und vor allem ist die Messeung des Kampagnen-Erfolges dadurch wesentlich einfacher.

So erreichen die Händler ihre lokale Zielgruppe online - ganz einfach und ohne Marketing-Spezialkenntnisse!
So erreichen die Händler ihre lokale Zielgruppe online - ganz einfach und ohne Marketing-Spezialkenntnisse!

Wie schwierig ist es, eure Handelspartner zum Mitmachen zu motivieren? Wird der Baustein „Online-Marketing“ als Einbindung in das Vertriebskonzept angenommen?

Händler, die bereits mit socialPALS vertraut sind, sind immer gern bei den Kampagnen dabei. Größere Accounts mit eigenen Marketing-Abteilungen setzen mehr auf eigenen Content, der natürlich deutlich mehr Aufwand und (Wo)man-Power bedeutet. Die Herausforderung stellen Newbies da, die noch an keiner socialPALS Kampagne teilgenommen haben.

Die Teilnahme an einer socialPALS Kampagne und somit die Ausspielung des schlüsselfertigen Content-Kalenders bestätigt jeder Handelspartner nach einmaliger Registrierung per 1-Click. Gibt es auch Händler, die sich öfter/aktiver mit der Plattform beschäftigen und (zusätzliche) Postings oder (eigenes) Werbebudget einplanen?

Dies ist aktuell leider noch nicht so oft der Fall und stellt eine Herausforderung dar, an der wir intensiv arbeiten, damit die Händler hier noch aktiver werden.

Waren die Kampagnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgreich? An welchen KPIs messt ihr den Erfolg? Konntet ihr hilfreiche Learnings daraus ziehen – z.B. welche Kanäle/Formate sich am besten für das jeweils beworbene Produkt eignen?

Am besten funktionieren Kampagnen, die eine Aktion im Geschäft bewerben wie beispielsweise unsere Skiticket-Kampagne, da hier natürlich das Interesse des Händlers noch größer ist, diese sichtbar zu machen. Bei reinen Content-Kampagnen müssen wir oftmals noch Erklärungsarbeit leisten, weshalb auch diese einen Zugewinn für den Handel bedeuten können. Die wichtigsten KPIs sind hierbei für uns die Anzahl an teilnehmenden Händlern und natürlich auch die Reichweite und die Klicks auf Landingpages bzw. auf die Händlerseiten.

Welche Herausforderungen siehst du derzeit sowohl für SALOMON als Marke, als auch für eure Handelspartner? Beeinflussen Krisen wie die Pandemie oder auch die aktuelle Lieferketten-Problematik die Branche und ihr Handeln nachhaltig? Haben sich dadurch auch die Anforderungen an das lokale Marketing verändert?

Aktuell ist natürlich das Thema „Lieferkette“ überall präsent. Die Folgen der Pandemie sind immer noch deutlich zu spüren. Daher müssen wir aktuell recht flexibel im Marketing agieren – was eine Herausforderung für das Planen von Kampagnen darstellt.

Wie kann socialPALS als Retail-Marketing-Lösung euch dabei unterstützen, diese Herausforderungen zu meistern?

Die neue Funktion, eine Kampagne mit unterschiedlichen Startzeiten bereitzustellen, sehe ich als eine super Unterstützung! Der Vorteil von socialPALS, mit wenigen Klicks die Kampagne zu aktivieren, bleibt erhalten – ohne dass man die Content Kalender ständig manuell verschieben muss. Der Händler wählt lediglich zwischen bspw. Kalender 1 mit Start Mitte Juni oder Kalender 2 mit Start Anfang Juli. Natürlich hoffen wir alle, dass diese Funktion nicht ewig notwendig sein wird!

Wie siehst du die Zukunft des Einzelhandels im Kontext der Marktmacht der großen Online-Player? Hat der „Sport-Händler um die Ecke“ noch eine Chance, wenn er rechtzeitig in digitale Maßnahmen investiert? Wollen Endkunden stationär einkaufen?

Gerade viele Sportartikel wie Trail- oder Wanderschuhe, aber auch Ski und Skischuhe sind sehr beratungsintensiv. Daher bin ich davon überzeugt, dass der Endkunde weiterhin derartige Artikel stationär einkaufen möchte. Das Gesamterlebnis für den Kunden muss jedoch stimmen – damit er immer wieder kommt.

Welche Kampagnen stehen als Nächstes an als Unterstützung für eure Handelspartner?

Als nächstes stehen Kampagnen zu neuen Trailrunning-Schuhen an, ehe im Herbst so langsam der Wintersport zur neuen Saison ruft!

Wie war deine persönliche Erfahrung mit socialPALS? Hast du noch Anregungen?

Alle, mit denen ich bisher im Kontakt war, waren sehr sympathisch, hilfsbereit und offen für Optimierungen. So überlegen wir beispielsweise derzeit gemeinsam, wie wir die Händler bereits auf der Ordermesse abholen können, um ihnen das Konzept socialPALS und den Mehrwert, der sich daraus für sie ergibt, face to face erklären zu können. Das ist nach wie vor wirkungsvoller.

Das sagen unsere Händler:

socialPALS ist ein super Marketing-Tool, um im Daily Business schnell und einfach Content auf unseren Social-Media-Plattformen zu platzieren. Via Drag & Drop können Kampagnen unserer Hersteller in wenigen Schritten terminiert werden. Die Funktion Promo Ads in Kombination mit Dark Posts ist für uns die perfekte Möglichkeit, Reichweite zu generieren, ohne unseren eigenen Profil-Charakter zu verlieren. Wir nutzen socialPALS unterstützend zu unseren eigenen, organischen Onlinemarketing-Aktivitäten – so erreichen wir zielgruppengerecht ein größeres Publikum.

Sport Schindele, Ronsberg
Joscha Wahl, E-Commerce Manager

Jetzt handeln und WKZ effektiver einsetzen!

socialPALS bringt Marken und Handelspartner zusammen und schafft eine Win-Win-Situation, die bislang ungenutztes Potenzial entfaltet. Die innovative Software-Lösung vereinfacht komplexe Prozesse durch automatisiertes Handelsmarketing und stärkt über regionale Marken-Kampagnen den stationären Handel. Werde auch du Teil der socialPALS Erfolgsgeschichte und hol dir deine unverbindliche Platform-Demo!

Formular ausfüllen und Demo anfordern:

Scroll to Top