Interview Lea Kreuter, Triumph Motorrad Neuheiten-Kampagne

Triumph Motorcycles zur Modellneuheiten Kampagne 2020 über socialPALS - Jetzt lesen im socialPALS Blog

Triumph nutzt socialPALS und vereinfacht digitales Marketing für ihre Händler!

Im folgenden Interview berichtet Lea Kreuter über ihre Zusammenarbeit  mit socialPALS sowie die Nutzung der socialPALS Plattform
Lea Kreuter - Marketing Coordinator | Triumph Motorrad Deutschland GmbH

Lea Kreuter
Marketing Coordinator | Triumph Motorrad Deutschland GmbH

Lea Kreuter von Triumph Motorrad DE im Interview:

Lea, erzähl uns doch bitte kurz etwas zu euren Zielen im Handelsmarketing. Wie sahen diese speziell für die Modellneuheiten Kampagne aus?

Mit der Modellneuheiten Kampagne wollten wir unsere Reichweite vergrößern und dafür sorgen, dass Kunden und Interessenten über unsere neuen Modelle für das Jahr 2020 informiert sind, deren Begehren geweckt wird und sie schlussendlich einen Händler im Showroom besuchen und das Motorrad Probe fahren.

Zudem wollten wir die Händler zentralseitig in ihrem Online-Marketing unterstützen, da diese vor allem während der Saison und in kleineren Betrieben oftmals wenig Zeit und keine personelle Kapazität dafür haben.

Nutzt Ihr bereits Tools um die Händler in ihrer digitalen Kommunikation zu unterstützen - Wenn ja, welche?

Bisher unterstützen wir die Händler mit Inhalten auf deren Webseiten, einer globalen Medien-Datenbank und einem speziellen Social Media Content Hub, wo sie sich ebenfalls Ideen und Materialien für Postings herunterladen können.

Warum ist die Nutzung der socialPALS-Plattform zusätzlich, trotzdem interessant für euch?

Eine Herausforderung bei unseren bisherigen digitalen Unterstützungsmaßnahmen ist jedoch, dass der Händler mehrere Schritte absolvieren muss (Materialien aussuchen, herunterladen, eigene Texte entwerfen, auf Social Media posten, mit Anzeigenbudget bewerben) – socialPALS bietet all das mit einem Klick.

Besonders der reduzierte Verwaltungsaufwand hat uns überzeugt, da viele Händler keine eigene Marketingkraft angestellt haben. Durch den automatisierten und vorgefertigten Redaktionsplan wurde die Kommunikation des Händlers mit seiner lokalen Zielgruppe gewährleistet und die geringe organische Reichweite konnte mittels Anzeigenbudget einfach erhöht werden.

An welchen Faktoren messt ihr den Erfolg einer Kampagne?

Für uns ist eine Kampagne vor allem dann erfolgreich, wenn unsere Händler positives Feedback geben und um eine Fortsetzung der Zusammenarbeit bitten. 

Natürlich haben wir uns aber auch die KPIs angeschaut, die wir erreichen konnten. Durch die Darstellung von organischen und bezahlten KPIs konnten wir unseren Händlern auch nochmal verdeutlichen, wie wichtig der Einsatz von Mediabudget ist, da man in der Onlinewelt sonst untergeht. Die Erfolgskontrolle auf socialPALS war sehr einfach, da die KPIs in einem Dashboard übersichtlich aufbereitet wurden und im Brand-Account für uns direkt kumuliert einsehbar waren.

Hat die “Coronakrise” die Performance oder die Durchführung der Kampagne negativ beeinflusst?

Da unsere Kampagne nur bis zum 31. März 2020 lief, ist es schwierig hier eine konkrete Aussage zu treffen. Das Ausmaß der Corona-Krise war zu diesem Zeitpunkt noch nicht annähernd absehbar. Wir hatten zwei Postings zu unserem Launch-Event Ende März geplant, welches aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden konnte. Es war mit Hilfe des socialPALS Teams kein Problem diese Postings zu stoppen und kurzfristig durch andere Inhalte zu ersetzen.

Grundsätzlich sind wir davon überzeugt, dass in so einer herausfordernden Zeit der stationäre Handel besonders viel Unterstützung durch den Hersteller benötigt, um die Krise zu überstehen. Man wurde nahezu zum Online-Marketing “gezwungen” und war dazu angehalten, kreativ zu werden. Weiterhin waren auch die Kunden mehr zuhause denn je, was sich in der steigenden Online-Nutzung widergespiegelt hat.

Triumph Motorrad Neuheiten 2020 Landingpage der socialPALS Onlinekampagne
Über die Landingpage werden Triumph-Fans animiert, eine Probefahrt zu vereinbaren.

Wie groß war der zeitliche Aufwand bei euch intern, um die Kampagne auf- bzw. umzusetzen?

Zwar ist der Aufwand beim “ersten Mal” etwas größer, da wir die Händler zunächst über dieses Programm informieren und zum Mitmachen anregen mussten, aber danach ist es kinderleicht weitere Kampagnen zu erstellen und den Händlern bereitzustellen. Das Onboarding hat das Team von socialPALS für uns übernommen, was uns viel Zeit erspart hat und die Detailfragen der Händler konnten direkt beantwortet werden. Danach war der Kampagnenstart nur noch einen Klick entfernt.

Die Plattform ist intuitiv aufgebaut, die Assets leicht zu integrieren und socialPALS auch jederzeit zum Support telefonisch oder per Mail erreichbar. So konnten wir unsere Kunden dort erreichen, wo sie sich am meisten aufhalten, wenn sie nicht gerade auf dem Bike sitzen: online.

Wie schwer war es die Händler zum Mitmachen zu motivieren?

Da unser Außendienst sofort von dem Tool begeistert war und dies bei den Händlerbesuchen überzeugend vermittelt hat, haben wir unsere Vertragspartner schnell für dieses Pilotprojekt gewinnen können. Besonders die Zeitersparnis, der Zuschuss an Mediabudget und die Automatisierung von Postings hat die Händler überzeugt.

Wie haben sich Eure Händler im Anschluss an die Kampagne zu socialPALS geäußert?

Das Feedback der Händler war durchweg positiv. Die Kampagne hat ihnen eine große Entlastung geboten, da sie sich für knapp drei Monate nicht mit dem Posten auf Social Media auseinandersetzen mussten, sondern dies per Knopfdruck anstoßen konnten und es für sie erledigt wurde. Wir konnten die Reichweite deutlich vergrößern und durch das präzise Targeting auch neue Interessenten erreichen.

Das einzige, was die Händler nicht gut verstanden haben war, wieso sie die durch das Anzeigenbudget erzielten Ergebnisse nicht direkt auf deren Facebook Feeds sehen konnten, sondern nur in der Reporting-Ansicht in der socialPALS Plattform.

Das sagen unsere Händler:

Italmoto - Teilnehmender Händler an der Triumph Motorrad Neuheiten Kampagne über socialPALS

Die Modellneuheiten Kampagne war für uns wirklich eine große Hilfe! Im Gegensatz zu den üblichen Social Media Beiträgen, die wir uns selbst aus dem Content Hub herunterladen und Texte dazu erstellen müssen, war hier alles fertig voreingestellt.

Wir haben lediglich einen Account erstellt und den gesamten Posting-Kalender bestätigt. Sehr gut war auch das voreingestellte Anzeigenbudget, das Triumph uns teilweise zur Verfügung gestellt hat, um richtig und gezielt Werbung ausspielen zu können.

Auch der Support seitens socialPALS war ohne Beanstandung. Alles in allem eine deutliche Erleichterung für unseren Arbeitsalltag!

Italmoto
Jaqueline Sassnick / Geschäftsführerin

Wie geht es mit Triumph und socialPALS weiter? Gibt es schon Pläne für weitere Kampagnen?

Aufgrund des durchweg positiven Händler-Feedbacks und der simplen Handhabung möchten wir auch künftig auf socialPALS Kampagnen zurückgreifen, um dem stationären Handel unterstützend zur Seite zu stehen. Wir sind zudem gespannt, wie sich die Plattform noch weiterentwickelt und vielleicht noch etwas mehr Flexibilität und Spontanität für Postings über alle Händler hinweg bieten kann.

Wir sehen hierin eine große Chance flächendeckend unsere Kunden zu erreichen und einheitlich mit diesen zu kommunizieren.

Artikel weiterempfehlen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on xing

Autor

Veronika Heidrich

Veronika Heidrich

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel zu ähnlichen Themen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on xing

© socialPALS 2020 – Alle Rechte vorbehalten

Marketing made with ❤ socialPALS

© socialPALS 2020 – Alle Rechte vorbehalten

Scroll to Top